• Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für die ständige Orientierung am Wohl der Verbraucher
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine starke Trinkwassergewinnung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für stetige Qualitätssicherung  in der Verteilung zum Kunden
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserschutzgebiete
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für transparente Wassergebührenzusammensetzung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für rechtssicheres Verwaltungshandeln nach öffentlich rechtlichen Grundsätzen
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für schnelle Hilfe durch unsere Einsatzteams im Störungsfall

Meldung

125 Jahre zentrale Wasserversorgung Kaufbeuren

Städtisches Wasserwerk feiert Jubiläum

Versorgungssicherheit und eine gute Trinkwasserqualität zählen zu den Hauptaufgaben eines kommunalen Wasserversorgungsunternehmens wie dem Städtischen Wasserwerk Kaufbeuren. In diesen Tagen lohnt auch ein Blick auf die Entstehungsgeschichte der Kaufbeurer Wasserversorgung.
Bereits im 14. Jahrhundert bestand eine Wasserleitung, in der Quellwasser von Oberbeuren nach Kaufbeuren abgeleitet wurde und mehrerer öffentliche Brunnen speiste. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Wasserversorgung durch die Erschließung neuer Quellen ständig weiter ausgebaut, so dass bis Mitte des 19. Jahrhunderts fast 80% der Stadt mit Wasser aus dem Gebiet um Oberbeuren versorgt wurde. Die damaligen Wasserleitungsrohre bestanden aus Holz, Eisen oder Blei und waren zumeist an der Erdoberfläche verlegt, wodurch sich häufig Schäden und Verunreinigungen ergaben. Zudem reichte der geringe Wasserdruck nur bis zum Erdgeschoss, in die oberen Stockwerke musste das Wasser nach wie vor in Krügen getragen werden.
 
Aus diesen Gründen beschloss der Stadtrat 1894 eine Hochdruckleitung aus gusseisernen Rohren von Oberbeuren nach Kaufbeuren zu verlegen, die am 14.09.1895 offiziell in Betrieb genommen wurde und damit den Beginn der zentralen Wasserversorgung von Kaufbeuren markiert. Zeitgleich wurden fünf Quellen westlich von Oberbeuren neu gefasst und der erste Hochbehälter errichtet.
 
Heute versorgt das Städtische Wasserwerk über 46 000 Einwohnerinnen und Einwohner mit frischem Trinkwasser. Das kühle Nass wird über sieben Brunnen und 15 Quellen gewonnen, in sieben Hochbehältern gespeichert und über ein Leitungsnetz mit einer Gesamtlänge von rund 231 Kilometer verteilt.
Im Städtischen Wasserwerk sind 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, zwei Auszubildende erlernen den Beruf der Kauffrau für Büromanagement und der Fachkraft für Wasserversorgungstechnik. Jährlich werden über 2,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser abgegeben, der durchschnittliche Tagesverbrauch beträgt 110 Liter pro Person.

Erster Hochbehälter der zentralen Wasserversorgung im Bgm.-Kristaller-Weg

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …