• Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für die ständige Orientierung am Wohl der Verbraucher
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine starke Trinkwassergewinnung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für stetige Qualitätssicherung  in der Verteilung zum Kunden
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserschutzgebiete
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für transparente Wassergebührenzusammensetzung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für rechtssicheres Verwaltungshandeln nach öffentlich rechtlichen Grundsätzen
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für schnelle Hilfe durch unsere Einsatzteams im Störungsfall

Meldung

Trinkwasser-Information 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
 
mit den jährlichen Gebührenbescheiden übersenden wir Ihnen unsere Trinkwasser-Information. In dieser Ausgabe haben wir Wissenswertes und Aktuelles zur Wasserversorgung für Sie zusammengestellt. Weitere Meldungen sowie Formulare und regelmäßige Informationen finden Sie außerdem online unter www.wasserwerk-kaufbeuren.de.
 
Senkung der Mehrwertsteuer bei Wassergebühren
Die Bundesregierung hat im Rahmen des Konjunkturpakets beschlossen, die Mehrwertsteuer für Leistungen vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 von 19 auf 16 Prozent, bzw. von 7 auf 5 Prozent zu senken. Für die Wasserverbrauchsgebühren gilt seit vielen Jahren der verminderte Steuersatz von 7 Prozent bzw. ab 1. Juli von 5 Prozent. Somit gibt das Städtische Wasserwerk Kaufbeuren die Steuersenkung in vollem Umfang an Sie weiter. Die Höhe der monatlichen Abschlagszahlungen blieb unverändert. Mit der vorliegenden Jahresendabrechnung wird der gesamte Wasserverbrauch 2020 mit dem geringeren Satz von 5 Prozent besteuert.
 
Änderung der Schmutzwassergebühren
 
Die Schmutzwassergebühren für die Stadt Kaufbeuren wurden zum 01.01.2020 neu kalkuliert. Die Entsorgung von Schmutzwasser kostet 1,67 Euro/m³ (statt bisher 1,75 Euro/m³).
 
125 Jahre zentrale Wasserversorgung Kaufbeuren – Städt. Wasserwerk feiert Jubiläum
Bereits im 14. Jahrhundert bestand eine Wasserleitung, mit welcher Quellwasser von Oberbeuren nach Kaufbeuren abgeleitet wurde. Damals wurde dieses über mehrere öffentliche Brunnen verteilt. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Wasserversorgung durch die Erschließung neuer Quellen ständig weiter ausgebaut, so dass bis Mitte des 19. Jahrhunderts fast 80% der Stadt mit Wasser aus dem Gebiet um Oberbeuren versorgt wurde. Die damaligen Wasserleitungsrohre bestanden aus Holz, Eisen oder Blei und waren zumeist an der Erdoberfläche verlegt, wodurch sich häufig Schäden und Verunreinigungen ergaben.

 

Aus diesen Gründen beschloss der Stadtrat 1894 eine Hochdruckleitung aus gusseisernen Rohren von Oberbeuren nach Kaufbeuren zu verlegen, die am 14.09.1895 offiziell in Betrieb genommen wurde und damit den Beginn der zentralen Wasserversorgung von Kaufbeuren markiert. Zeitgleich wurden fünf Quellen westlich von Oberbeuren neu gefasst und der erste Hochbehälter errichtet.

 

Heute versorgt das Städtische Wasserwerk über 46 000 Einwohnerinnen und Einwohner mit frischem Trinkwasser. Das kühle Nass wird über sieben Brunnen und 15 Quellen gewonnen, in sieben Hochbehältern gespeichert und über ein Leitungsnetz mit einer Gesamtlänge von rund 231 Kilometer verteilt. Jährlich werden über 2,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser abgegeben, der durchschnittliche Tagesverbrauch beträgt 110 Liter pro Person.
 
Erneute erfolgreiche Teilnahme an der TSM-Prüfung
Das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) des Städtischen Wasserwerks wurde erneut durch den DVGW, den Branchenverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft zertifiziert. Als kommunales Wasserversorgungsunternehmen sind wir seit dem 13.07.2015 zertifiziert und haben an der Verlängerungsprüfung im Juli 2020 erfolgreich teilgenommen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Städtisches Wasserwerk Kaufbeuren

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …