• Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für die ständige Orientierung am Wohl der Verbraucher
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine starke Trinkwassergewinnung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für stetige Qualitätssicherung  in der Verteilung zum Kunden
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserschutzgebiete
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für transparente Wassergebührenzusammensetzung
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für rechtssicheres Verwaltungshandeln nach öffentlich rechtlichen Grundsätzen
  • Ihr Wasserwerk Kaufbeuren steht für schnelle Hilfe durch unsere Einsatzteams im Störungsfall

Meldung

Trotz Sommerhitze – Kaufbeurens Trinkwasser steht uneingeschränkt zur Verfügung

In Kaufbeuren spürt man zwar die Sommerhitze aber das Trinkwasser steht uneingeschränkt zur Verfügung.
 
Der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (VBEW) erklärte in der aktuellsten Presseinformation, dass die Trinkwasserversorgung in Bayern zwar gesichert- ein nachhaltiger Wassergebrauch aber trotzdem immer richtig ist (Auszug aus der Pressemitteilung des VBEW vom 08.08.2018):

Viel Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen lassen seit Wochen die Böden und Flüsse in Bayern austrocknen. „Die Trinkwasserversorgung ist aber unabhängig vom aktuellen Wetter und temporären Klimaeinflüssen gesichert“, sagte Markus Rauh, Vorstandsmitglied des VBEW. In den Wasserwerken werden der Wasserbedarf und die verfügbaren Ressourcen rund um die Uhr überwacht und soweit notwendig den aktuellen Erfordernissen angepasst. Sollte es doch zu Einschränkungen kommen, wird die Bevölkerung rechtzeitig informiert.

 

In wenigen Gebieten Bayerns kann es aktuell zu Empfehlungen zur Reduktion des Trinkwassergebrauchs für bestimmte Nutzungsformen kommen, wie z.B. Gartengießen. Dabei handelt es sich jedoch um Ausnahmen, die nicht für eine generelle Situationsbeschreibung geeignet sind. Die Hitze und der ausbleibende Niederschlag wirken sich bei vielen Wasserversorgern durch eine höhere Wasserabgabe aus. So meldet die Fernwasserversorgung Oberfranken (FWO) einen merklichen Anstieg der Trinkwasserabgabemenge. Im Monat Juli lag diese 20 % über der Menge des Vorjahresmonats.

Zurück